Fandom


BeschreibungBearbeiten

Der Maibaum (engl. Maypole) ist ein spezielles Eventgebäude und ein "Kulturelles Gebäude", das erstmals zum Maibaum-Event 2016 als Belohnung am Ende der Questreihe erhältlich war. Im Rahmen des Maibaum-Event 2017 ist er erneut erhältlich, diesmal jedoch bereits als Questbelohnung für die Erfüllung der ersten Quest der Questreihe.

Der Maibaum benötigt eine Anbindung ans Rathaus durch eine (mindestens) einspurige Straße. Sie liefert - abhängig von ihrem Zeitalter, in dem der Spieler sie erhalten hat (und NICHT etwa dem Zeitalter, in dem sie in der Stadt des Spielers gebaut wurde) - eine bestimmte Menge an Zufriedenheit, die sich durch Polieren verdoppeln lässt. Mittels eines "Renovierungs-Kits" kann sie später dem dann aktuellen Zeitalter des Spielers angepasst, und mittels des "Plus-Eins-Kits" um ein Zeitalter aufgewertet werden, wodurch sich die Ausbeute an Zufriedenheit entsprechend erhöht. Außerdem lässt sie sich mittels eines "Einlagerungs-Kits" auch zurück ins Inventar verfrachten, um später erneut gebaut zu werden.

Mittels der im "Maibaum-Event 2017" eingeführten "Maibaum-Verbesserung" lässt sich ein bereits gebauter Maibaum außerdem in einen größeren "Mächtigen Maibaum" verwandeln, wobei der ursprüngliche Maibaum aus der Stadt des Spielers verschwindet, und dafür der mächtige Maibaum in seinem Inventar auftaucht.

AussehenBearbeiten

Es handelt sich um einen typischen, traditionellen Maibaum. Die Tänzer, die mit den Bändern den "Baum" (oder richtiger: Mast) umkreisen, sind im Spiel nur in der Animation zu sehen.

Zufriedenheit je ZeitalterBearbeiten

Zeitalter Zufriedenheit
Icon happiness
Bronzezeit 180
Eisenzeit 230
Frühes Mittelalter 320
Hohes Mittelalter 350
Spätes Mittelalter 400
Kolonialzeit 460
Industriezeitalter 510
Jahrhundertwende 580
Modernes Zeitalter 620
Postmodernes Zeitalter 650
Gegenwart 750
Morgen 910
Zukunft 1.090
Arktische Zukunft 1.270
Ozeanische Zukunft 1.460

EndnotenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.