Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Forge of Empires Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Virtuelle Zukunft (Forumslogo)

Die Virtuelle Zukunft (engl. Virtual Future Era) ist das siebzehnte Zeitalter bei Forge of Empires. Es wird - wie schon die Arktische und die Ozeanische Zukunft - in Abschnitten verfügbar.

Virtuelle Zukunft, Phase 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Abschnitt der Virtuellen Zukunft wurde am 18. Juli 2018 auf allen regulären Welten (d. h. Servern) freigeschaltet.

Man erreicht die Virtuelle Zukunft durch Erforschung der ersten Technologie im Forschungsbaum der Virtuellen Zukunft - "3D-Photonenemitter". Durch diese wird mit dem Mehrgenerationenhaus ein Wohngebäude, und zusätzlich ein Portrait als Benutzer-Avatar freigeschaltet.

Berater und Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der ersten Phase der Virtuellen Zukunft trifft man mit "Eve" auf eine neue Questgeberin. Zudem erhalten die bekannten Questgeber - der Baumeister Fernikus, der militärische Berater General Grivus, der Ex-Hofnarr und Komiker Rinbin, die Händlerin Greva Darn und der Wissenschaftler Mandrubar jeweils ein neues, an das Zeitalter angepasstes Outfit mit "VR-Elementen" mit denen sie interagieren. Die Barkeeperin der Freundes-Taverne behält dagegen ihr aus der Ozeanischen Zukunft bekanntes Aussehen.

Eve stellt den Spielern 20 Story-Quests, die diese und ihre Einheiten die neue, virtuelle Welt des globalen Netzwerks erkunden und erobern lassen, und - wie üblich - in der Regel nicht abbrechbar sind. Die 10 neuen Quests der allgemeinen Questreihe sowie 15 wiederkehrende sog. Schleifenquests, die die übrigen Questgeber stellen, sind dagegen wie gewohnt abbrechbar bzw. ablehnbar.

Bild Eve (Virtuelle Zukunft)



Bild Greva Dearns (Virtuelle Zukunft)



Bild General Grivus' (Virtuelle Zukunft)


Bild Mandrubars (Virtuelle Zukunft)



Bild Fernikus' (Virtuelle Zukunft)



Bild Rinbins (Virtuelle Zukunft)



Bild der Barkeeperin (Freundes-Taverne, Virtuelle Zukunft)

Näheres hierzu siehe Kategorie "Quests (Virtuelle Zukunft)".

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie in jedem Zeitalter gibt es auch in der Virtuellen Zukunft ein neues Aussehen für das Rathaus oder Hauptgebäude und eine Reihe neuer Gebäude. Diese sind deutlich japanisch inspiriert, und zeichnen sich optisch in der Regel durch die Ergänzung der physischen Bausubstanz durch "Virtuelle" Elemente (respektive Hologramme oder dergleichen) aus.

Die Premium-Gebäude sind dabei - wie in vielen Zeitaltern - bereits ab Beginn des Zeitalters im Baumenü verfügbar, und müssen nicht erforscht werden. - Dafür kosten sie allerdings auch Diamanten anstelle von Münzen und Vorräten.

Die folgenden Gebäude werden durch Forschung verfügbar.

Alle Gütergebäude der Virtuellen Zukunft benötigen eine zweispurige Straße zur Anbindung ans Rathaus.

Legendäre Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Phase 1 der virtuellen Zukunft gibt es ein neues Legendäres Gebäude - die Terrakotta-Armee.

Provinzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Virtuelle" Weltkarte - Virtuelle Zukunft Phase 1

15 Provinzen der neuen, virtuellen Karte, mit insgesamt 130 Sektoren, warten im ersten Abschnitt der Virtuellen Zukunft darauf, vom Spieler erkundet und dann entweder mittels seiner Truppen erobert, oder mittels Verhandlungen (im Tausch gegen Güter oder Diamanten) seinem Reich einverleibt zu werden.

Um die Karte des Zeitalters Virtuelle Zukunft zu erreichen, muss man zunächst ein futuristisches Trägerschiff bzw. Fahrzeug „erkunden“.

  • Erkundungskosten: 2.500.000 Münzen
  • Erkundungsdauer: 2 Tage 4:48:00 h


Provinzen der Phase 1 der Virtuellen Zukunft:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte Virtuelle Zukunft - Phase 1
  1. Bytedirt Plains (PvP-Turm Virtuelle Zukunft)
  2. End of the Void (je 20 von den Gütern der Virtuellen Zukunft)
  3. Banker's Heaven (2.200.000 Münzen & 2.200.000 Vorräte)
  4. Shift/Land (je 20 von den Gütern der Virtuellen Zukunft)
  5. Black Net Market (100 Diamanten)
  6. The Open Zone (1.900.000 Vorräte & 1.900.000 Münzen)
  7. Max's Shelter (200 Diamanten)
  8. Pulse City (200 Diamanten)
  9. Forgotten Fragments (2.300.000 Münzen & 2.300.000 Vorräte)
  10. Spoiled Resort (Gütervorkommen des Frühen Mittelalters)
  11. Backup:NET (je 20 von den Gütern der Virtuellen Zukunft)
  12. Fort Duplex ( 2.800.000 Münzen & 2.800.000 Vorräte)
  13. LoneHub (3.000.000 Münzen & 3.000.000 Vorräte)
  14. The Warring Towers (1 Bauplatz-Erweiterung)
  15. Alpha 1 Omega 2 (100 Diamanten)


Virtuelle Zukunft - Phase zwei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Virtuelle Zukunft - Phase 2 (Forumslogo)

Phase zwei der Virtuellen Zukunft wird am 14. November 2018 auf allen regulären Welten (d. h. Servern) freigeschaltet, auf dem englischsprachigen Beta-Server war sie bereits mehr als einen Monat früher verfügbar.

Questgeber und Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die sattsam bekannten Questgeber - Eve, die als persönliche Führerin des Spielers in der Virtuellen Welt dient, der Baumeister Fernikus, der militärische Berater General Grivus, der Ex-Hofnarr und Komiker Rinbin, die Händlerin Greva Darn und der Wissenschaftler Mandrubar - behalten ihr aus Phase 1 bekanntes Aussehen, ebenso, wie die Barkeeperin der Freundes-Taverne.

Eve stellt den Spielern 20 neue Story-Quests, die diese und ihre Einheiten den neuesten Teil der virtuellen Welt des globalen Netzwerks erkunden und erobern lassen, und - wie üblich - in der Regel nicht abbrechbar sind. Die 10 neuen Quests der allgemeinen Questreihe, die die übrigen Questgeber stellen, sind dagegen wie gewohnt abbrechbar bzw. ablehnbar.

Bild Eve (Virtuelle Zukunft)



Bild Greva Dearns (Virtuelle Zukunft)



Bild General Grivus' (Virtuelle Zukunft)


Bild Mandrubars (Virtuelle Zukunft)



Bild Fernikus' (Virtuelle Zukunft)



Bild Rinbins (Virtuelle Zukunft)



Bild der Barkeeperin (Freundes-Taverne, Virtuelle Zukunft)

Näheres hierzu siehe Kategorie "Quests (Virtuelle Zukunft)".

Forschung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Phase Zwei der virtuellen Zukunft bringt 6 neue Technologien, die erforscht werden können. Die ersten davon sind:

Danach folgen

Erweiterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Phase zwei der virtuellen Zukunft bringt auch 5 Erweiterungen, wobei Sieg- und Diamanten-Erweiterungen bereits vor dem neuen Abschnitt verfügbar waren.

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Phase zwei der Virtuellen Zukunft bringt folgende, neue Gebäude:

Provinzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Phase zwei der Virtuellen Zukunft warten es 15 neue Provinzen mit 130 Sektoren darauf, vom Spieler erkundet und dann entweder mittels seiner Truppen erobert, oder mittels Verhandlungen (im Tausch gegen Güter oder Diamanten) seinem Reich einverleibt zu werden.

Zuvor muss man allerdings erst die zweite Kontinentalkarte der Virtuellen Zukunft erreichen. Dafür muss wieder das futuristische Schiff „erkundet“ werden, mit dem man zu Beginn von Phase Eins auch die erste Kontinentalkarte der Virtuellen Zukunft erreicht hat:

  • Erkundungskosten: 3.000.000 Münzen
  • Erkundungsdauer: 1 T 11:42:00 h

Provinzen der Phase 2 der Virtuellen Zukunft:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte Virtuelle Zukunft - Phase 2
  1. Ray's Rays (je 20 von den Gütern der Virtuellen Zukunft)
  2. Three Oc3ans (200 Diamanten)
  3. Purple Palace (2.500.000 Münzen & 2.500.000 Vorräte)
  4. Twisted Alpes (je 20 von den Gütern der Virtuellen Zukunft)
  5. Vortex (2.100.000 Münzen & 2.100.000 Vorräte)
  6. Frozen RAM (2.500.000 Münzen & 2.500.000 Vorräte)
  7. Archives of Junkman (1.900.000 Münzen & 1.900.000 Vorräte)
  8. Cas.Cade (2.600.000 Münzen & 2.600.000 Vorräte)
  9. Aerial Boulevard (je 20 von den Gütern der Virtuellen Zukunft)
  10. new_final_final.exe (3.500.000 Münzen & 3.500.000 Vorräte)
  11. The Historical Museum (je 25 von den Gütern der Virtuellen Zukunft)
  12. Slate 13 (1 Bauplatz-Erweiterung)
  13. Argus'Watch (2.800.000 Münzen & 2.800.000 Vorräte)
  14. Bizarre Plains (je 30 von den Gütern der Virtuellen Zukunft)
  15. Berta's Byte-Sauce (200 Diamanten)


Virtuelle Zukunft - Phase drei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Virtuelle Zukunft - Phase 3 (Forumslogo)

Phase Drei der Virtuellen Zukunft wird am Februar 2019 auf allen regulären Welten (d. h. Servern) freigeschaltet, auf dem englischsprachigen Beta-Server war sie bereits mehr als einen Monat früher verfügbar.

Questgeber und Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die sattsam bekannten Questgeber - Eve, die als persönliche Führerin des Spielers in der Virtuellen Welt dient, der Baumeister Fernikus, der militärische Berater General Grivus, der Ex-Hofnarr und Komiker Rinbin, die Händlerin Greva Darn und der Wissenschaftler Mandrubar - behalten ihr aus Phase 1 und Phase 2 bekanntes Aussehen, ebenso, wie die Barkeeperin der Freundes-Taverne.

Eve stellt den Spielern 20 neue Story-Quests, die diese und ihre Einheiten den neuesten Teil der virtuellen Welt des globalen Netzwerks erkunden und erobern lassen, und - wie üblich - in der Regel nicht abbrechbar sind. Die 10 neuen Quests der allgemeinen Questreihe, die die übrigen Questgeber stellen, sind dagegen wie gewohnt abbrechbar bzw. ablehnbar.

Bild Eve (Virtuelle Zukunft)



Bild Greva Dearns (Virtuelle Zukunft)



Bild General Grivus' (Virtuelle Zukunft)


Bild Mandrubars (Virtuelle Zukunft)



Bild Fernikus' (Virtuelle Zukunft)



Bild Rinbins (Virtuelle Zukunft)



Bild der Barkeeperin (Freundes-Taverne, Virtuelle Zukunft)

Näheres hierzu siehe Kategorie "Quests (Virtuelle Zukunft)".

Forschung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Phase Drei der virtuellen Zukunft bringt 6 neue Technologien, die erforscht werden können. Die ersten davon sind:

...

Erweiterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Phase drei der virtuellen Zukunft bringt 2 Belohnungs-Erweiterungen, je eine durch Forschung und eine durch Einnahme einer Provinz auf der Karte, sowie eine Siegerweiterung (die 950.000 Medaillen kostet).

Eine weitere, zusätzliche Siegerweiterung und zwei Diamanten-Erweiterungen waren bereits vor dem neuen Abschnitt, Anfang bis Mitte Januar verfügbar.

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Phase drei der Virtuellen Zukunft bringt folgende, neue Gebäude:

Legendäre Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Phase 3 der virtuellen Zukunft gibt es ein neues Legendäres Gebäude - die Burg Himeji.

Provinzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Phase drei der Virtuellen Zukunft warten es 17 neue Provinzen mit ??? Sektoren darauf, vom Spieler erkundet und dann entweder mittels seiner Truppen erobert, oder mittels Verhandlungen (im Tausch gegen Güter oder Diamanten) seinem Reich einverleibt zu werden.

Zuvor muss man allerdings erst die zweite Kontinentalkarte der Virtuellen Zukunft erreichen. Dafür muss wieder das futuristische Schiff „erkundet“ werden, mit dem man zu Beginn von Phase Eins auch die erste Kontinentalkarte der Virtuellen Zukunft erreicht hat:

Provinzen der Phase 3 der Virtuellen Zukunft:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte Virtuelle Zukunft - Phase 3
  1. Veil of Bits (Beute: 2.500.000 Icon coins.png, 2.500.000 Vorräte)
  2. Harvey's Low Core (Beute: je 20 von jedem Gut der Virtuellen Zukunft)
  3. The Byte Parade (Beute: je 20 von jedem Gut der Virtuellen Zukunft)
  4. Reboot Bay (Beute: 3.500.000 Icon coins.png, 3.500.000 Vorräte)
  5. Streaming Forest (Beute: je 20 von jedem Gut der Virtuellen Zukunft)
  6. CMYK Citadel (Beute: Erweiterung)
  7. Forgify (Beute: je 20 von jedem Gut der Virtuellen Zukunft)
  8. Digital Town of Hope (Beute: 3.000.000 Icon coins.png, 3.000.000 Vorräte)
  9. Cloud One (Beute: 3.000.000 Icon coins.png, 3.000.000 Vorräte)
  10. The Church of Games (Beute: 2,500,000 Icon coins.png, 2.500.000 Vorräte)
  11. If, Then, Whatever (Beute: je 20 von jedem Gut der Virtuellen Zukunft)
  12. The Sacred Citadel (Beute: je 20 von jedem Gut der Virtuellen Zukunft)
  13. Castle You-Es-Bee (Beute: je 20 von jedem Gut der Virtuellen Zukunft)
  14. Virtual Cliffs of G0r3 (Beute: 2,500,000 Icon coins.png, 2.500.000 Vorräte)
  15. NET MASKerade (Beute: 2,500,000 Icon coins.png, 2.500.000 Vorräte)
  16. RE: Birth (Beute: je 20 von jedem Gut der Virtuellen Zukunft)
  17. GAME OVER (Beute: je 20 von jedem Gut der Virtuellen Zukunft)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.